Detailangaben

Dirigent und musikalischer Leiter
  • 1976-1981
    Dirigent Musikgesellschaft Niederbuchsiten
  • 1980-1992
    Dirigent Brass Band Frohsinn Laupersdorf (Ehrendirigent)
  • 1983-1985
    Dirigent Brass Band Harmonie Wolfwil
  • 1984-2009
    Leiter und Tubist Bläserensemble Canzonata
  • 1992-2003
    Dirigent Musikgesellschaft Knutwil LU (Ehrendirigent)
  • 1995-2000
    Dirigent Brass Band Lommiswil
  • 2003-2007
    Regelmässige, teils längere Gastdirigate
  • 2007-2010
    Dirigent Brass Band Buchs LU
  • 2009-2013
    Dirigent Musikgesellschaft Grossdietwil-Altbüron LU
  • seit 2014
    Dirigent Blaskapelle Solothurn
  • 2015-2021
    Dirigent Brass Band Wisen
  • seit 2018
    Dirigent Air Base Band Emmen
  • seit 2022
    Dirigent Brass Band Harmonie Wolfwil
Alphorn
  • seit 1980 Alphornbläser bzw. mit dem Alphornvirus infiziert
  • 1990-2002 Gründungsmitglied Alphornquintett Ramsstübeli Laupersdorf
  • seit 1999 Alphornvereinigung Nordwestschweiz (und NWSJV)
  • 2000-2005 Gründungsmitglied Alphornquartett Bergli Morgarten
  • 2001-2005 Alphornensemble 2000 (2002-2005 dessen Leiter)
  • seit 2003 Alphornausbildner bei versch. Gruppen und Institutionen
  • 2004-2015 Einzelmitglied ZSJV Sparte Alphorn
  • 2004-2014 Vorstandsmitglied Alphornvereinigung Nordwestschweiz
  • seit 2004 Leiter Lokalkurs Laupersdorf
  • seit 2005 Leiter Alphorngruppe Laupersdorf
  • 2005-2017 Leiter Alphorngruppe Fraueschüehli Zentralschweiz
  • seit 2005 Technischer Leiter Alphornwoche Charmey (ex Fiesch)
  • 2005-2014 Jury-Chef Alphorn NWSJV
  • 2005-2015 Mitglied Eidg. Fachkommission Alphornblasen
  • 2008-2014 Technischer Leiter der Alphornvereinigung NWS
  • 2009-2015 Präsident Eidg. Fachkommission für das Alphornblasen
  • 2014-2018 Leiter Alphorngruppe Seetal
  • seit 2016 Archivar Eidg. Jodlerverband
  • seit 2017 Ext. Coach der AHnGrp Fraueschüehli Zentralschweiz
Tuba
  • seit 1972 regelmässige Engagements in versch. Musikvereinen

    SPEZIELLES


  • 1974-1984
    Spiel Mot Inf Rgt 11


  • 1976-1977
    Gründungsmitglied Nationale Jugend-Brass-Band NJBB


  • 1976-1978
    Brass Band Imperial Lenzburg


  • 1984-1994
    Schweizer Armeespiel (Swiss Army Band)


  • 1984-2009
    Bläserensemble Canzonata


  • 1987-1989
    Obrechts Brass Ensemble


  • 1988-1991
    Oberaargauer Brass Band OBB
Diverses
  • 1979-1995
    Kursleiter SOBV (1991-1995 Kantonaler Kurschef)
  • 1980-1996
    OK Solothurnischer Musikwettbewerb (1989-1996 OK-Präsident)
  • 1981-1985
    Musikhochschule Luzern (Albert Benz, George Monch, Simon Styles)
  • 1988-1992
    Vizepräsident Vereinigung Solothurnischer Musikschulen VSM
  • 1989-1995
    Kantonale Musikkommission SOBV
  • 1995-1997
    OK-Präsident Bezirksmusiktag Thal-Gäu 1997 in Laupersdorf
  • 2003-2006
    AV NWS: Vizepräsident OK 50 Jahr Jubiläum + Organisator der Jubiläums-Anlässe
  • 2009-2010
    EJV: Mitorganisator und Moderator Jubiläumsworkshops 100 Jahre EJV
  • seit 2016
    Archivar Eidgenössischer Jodlerverband
    ​​​​​​​
Biographie
image-11656214-IMG_E8195-45c48.w640.JPG
Kurz-CV oder 'ALLES' in Kürze
​​​​​​​
  • 1954 geboren

  • Schulen und aufgewachsen in Olten

  • Verheiratet mit Theres, geb. Eggenschwiler

  • Zwei Kinder, Mirjam und Matthias

  • Fünf Grosskinder, Nino, Vera, Sarina, Ella und Lino

  • Eidg. Dipl. Betr. Ing. FH/STV EUR ING
    ► 
    Planung, Organisation, Sicherheit


  • Dirigent und Musikpädagoge
    ► 
    Blasmusik, Brass, Alphorn


  • 10-Kämpfer im Kulturmanagement
​​​​​​​
    ... und als Vorgeschmack hier nachfolgend ein Ausschnitt aus dem Vorwort zu meiner Autobiographie, welche sich wegen bzw. während der Corona-Flaute 2020-2022 entwickelt hat.

    ​​​​​​​Ist dieses 'ALLES' gemäss o.s. Auflistung wirklich alles? Ist das nicht etwas gar kurz? Würde man Tagebuch führen und das ganze Leben Tag für Tag auf je einer Seite dokumentieren, kämen bei einer Lebenserwartung von rund 80 Jahren beinahe 30'000 Seiten oder m.a.W. eine ganze Enzyklopädie in 30 Bänden zustande. Es wird also so etwas dazwischen sein und es soll sich - möglichst - auf die wesentlichen Begebenheiten meines Lebens beschränken. Doch hier stellt sich bereits die nächste Frage, nämlich die, was denn überhaupt als wesentlich gelten könnte. Kommt dazu, dass Vieles, was sich je nach Detaillierungsgrad wieder an der Oberfläche sichtbar machen lässt, selbst auch wieder eine mehr oder weniger grosse Bedeutung hat bzw. haben könnte und damit erwähnenswert wäre.

    Wichtig und interessant scheint mir das Thema Weichenstellungen zu sein. Diese habe ich ursprünglich meiner Jugendzeit zugeordnet, dann aber festgestellt, dass sich selbst in späteren Jahren solche aus kaum erwarteten, mystisch zusammenhängenden Entwicklungen ergeben haben bzw. dass ich einzelne erst in späteren Jahren als solche realisiert habe. Auch hat sich die Geschichte meines Lebens seit der ersten Fassung im ersten Corona-Jahr 2020 laufend erweitert und wird wohl nie resp. erst bei meinem Ableben abgeschlossen sein. Genauso ergeht es der endlosen Suche nach 'HARMONIE', wohl eines meiner grössten Ziele bzw. Bedürfnisse in meinem Leben.

    Immerhin haben mir viele Feedbacks meine 'Weltanschauung' bestätigt, ohne davon aber eine allgemein gültige, repräsentative Aussage ableiten zu wollen. Oft wäre nämlich eine gute Idee für die Praxis tatsächlich hervorragend, nur scheint das dafür notwendige Umfeld zu fehlen bzw. zu diesem Zeitpunkt nicht zu passen.

    Also dann: Happy reading 😊 !!

        ►►►    Hier geht's zur Autobiographie ...